Ergebnisse 47 – 55 von 55 werden angezeigt

Ein Streifzug durch die Geschichte des Snus

Der Snus in seiner heutigen Form wurde zu beginn des 19. Jahrhunderts entwickelt. In der schwedischen und vielen weiteren Kulturen hatte Tabak seit jeher eine wichtige Rolle gespielt, nachdem der Entdecker Christoph Kolumbus den Tabak aus Amerika nach Europa mitgebracht hatte. Schon dort wurde der Tabak in Pulverform von den Einheimischen geschnupft.

Und wie alles in der Welt ist auch Snus Veränderungen unterworfen. Denn die früheren Snus-Beutel waren schon von weitem für jedermann als solche erkenntlich. Aus dieser Tatsache heraus erschloss sich ein findiger Geist eine neue Marktlücke und befüllte die ersten White Snus-Beutel. Diese waren nicht nur diskreter, sondern gaben auch länger Nikotin ab.

Produkte mit Aroma

Es sollte noch Jahre dauern, bis die Hersteller von Snus erkannten, dass sich die Snus-Freunde nach Produkten mit mehr Frische sehnten. Nun wurden die ersten Produkte aromatisiert und es entstand eine völlig neue Art des Snusens. Denn erhältlich war der Snus nun in verschiedenen Minzaromen, aber auch mit den Aromen exotischer Früchte und Gewürze. Nicht minder beliebt war auch die neue, schlanke Form der Snus-Beutel.

Und inzwischen ist es sogar möglich, ganz ohne Tabak zu snusen. Für diese Variante mischen die Hersteller Pflanzenfasern mit Aromen und Nikotin, sodass das selbe Ergebnis wie mit echtem Snus erreicht wird.

Beliebte Hersteller von Nikotinbeutel:

  • Die Produkte der Marke Lyt sind hinsichtlich Komfort und Geschmack identisch mit den Produkten der Vorgänger-Marke Epok. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass die Produkte von Lyft frei von Tabak sind.
  • Unter dem Markennamen Zyn sind bereits seit längerer Zeit tabakfreie Produkte erhältlich. Angeboten werden diese in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.
  • 2018 bot auch Skruf mit Fresh und Cassice die ersten beiden Geschmacksrichtungen auf den Markt. Während die Fresh-Produkte von Skruf klassische Frische bietet, erwartet die Konsumenten mit den Cassice-Produkten eine ganz besondere Geschmacksrichtung, nämlich schwarze Johannisbeere.