Göteborgs Rapé

Göteborgs Rapé

Göteborgs Rapé ist ein echter Snus Klassiker und wohl der bekannteste und traditionsreichste schwedische Snus. Göteborgs Rapé gibt es sowohl in loser Form als auch portioniert als „Kautabak“. Wie immer, wenn es um Snus geht, ist die Bezeichnung Kautabak oder Kaubeutelchen, eine juridisches Detail. Es geht darum dass Kautabak in der EU verkauft werden darf, echter Snus dagegen nicht.

Unser volles Sortiment von Göteborg Rapé gibt’s hier.

Göteborgs Rapé

Aktive Filter

Kautabak oder Snus?

Der Unterschied ist mehr oder weniger akademisch. Beide Produkte bestehen aus derselben Art Tabak. Kautabak ist geschnitten, echter Snus ist pulverisiert. Warum das eine erlaubt und das andere verboten ist, darüber haben sich schon viele den Kopf zerbrochen.

Ist letzten Endes nicht so wichtig. Wir verkaufen Tabak in Kaubeutelchen. Der ist sehr fein geschnitten und ob du den kauen willst oder wie Snus unter die Lippe legst ist deine private Angelegenheit.

Göteborgs Rapé Variationen

Göteborgs Rapé gibt wie gesagt als losen Snus oder als Portionen, verpackt in praktischen und hygienischen Kaubeutelchen aus Spezialpapier.

Es gibt folgende Göteborgs Rapé Produkte:

·         Goteborg’s Prima Fint Los

·         Goteborg’s Rapé Los

·         Goteborg’s Rapé Mini White

·         Goteborg’s Rapé Lime

·         Goteborg’s Rapé Lingon

·         Goteborg’s Rapé White

·         Goteborg’s Rapé White Slim

Die Geschichte von Götenborgs Rapé

Götenborgs Rapé ist wohl der authentischste Schwedische Snus überhaupt. Er ist auch mit Abstand der populärste Snus in Schweden. Den ursprünglichen Götenborgs Rapé gibt es schon seit 1919.

Aber in Wirklichkeit kann man seinen Ursprung in das Götenborger Hafenmilieu um 1850 zurückverfolgen. Damals war Götenborg eine Art Silicon Valley für die Entwicklung von Snus. Nirgendwo wurde so viel experimentiert als in Götenborg.